HomeKredite • Banken bereichern sich an Kunden in Notlage!

Banken bereichern sich an Kunden in Notlage!

Banken bereichern sich an Kunden in Notlage!
Die Angebote der Banken in Deutschland unterscheiden sich in vielen Gesichtspunkten – ein Punkt allerdings ist bei den meisten Banken sehr ähnlich. Wird der Kontoinhaber dazu gezwungen den Dispokredit in Anspruch zu nehmen, schlagen die Banken mit unverschämt hohen Zinsen zu. Bis zu 14,75 Prozent veranschlagen manche Banken für den Dispokredit, der Großteil der Banken begnügt sich mit 13 Prozent. Die aktuell sehr niedrigen Marktzinsen werden in keiner Form an den Kunden weitergegeben.

Die Stiftung Warentest unterzog alle in Deutschland ansässigen Banken einem umfassenden Test. Hierfür wurden 1.600 Banken getestet, zur Übersicht können diese gefiltert werden nach Zinshöhen, Bundesländern und Postleitzahlen. Den Banken ist Transparenz ein Dorn im Auge.

Nur für ca. 500 Bankhäuser war es Stiftung Warentest möglich die Dispokredite im Internet zu recherchieren, bei 621 Banken konnte keinerlei Angaben gefunden werden. Nachdem Testpersonen als Interessenten in die Banken geschickt wurden, konnten die Zinsen von 600 Banken erfragt werden. Bei 21 Banken allerdings wollte man trotz der Nachfrage von Kunden keine Informationen herausgeben.

Dispokredit steht in keinem Verhältnis zum Marktzins!
Laut http://www.privatkredit123.com bewegt sich der Zinssatz durchschnittlich bei ca. 11 Prozent – was im Vergleich zum Marktzins viel zu teuer ist. Die Banken selbst können durch den niedrigen Marktzins an Geld zu 0,5 Prozent Zinsen gelangen. Durch verschiedene Bankinterne Geldanleihen wie zum Beispiel dem 3 Monats Euribor, können die Banken sogar schon zu 0,22 Prozent an Geld gelangen. An den Endkunden werden die guten Konditionen allerdings nicht weitergereicht, die Banken streichen lieber hohe Gewinne ein. Stiftung Warentest rechnet mit Überziehungskrediten von rund 390.000.000 Euro dadurch, gewinnen Banken mit jedem weiteren Prozentpunkt 390 Millionen Euro. Da bei Dispokrediten auch nur eine 0,3 Prozent Ausfallrate anfällt, kann dies nicht als Grund für diese Zinssätze gelten.

Bei 94 Banken die Stiftung Warentest getestet hat, liegen die Zinsen da wo sie liegen sollten, nämlich bei unter 10 Prozent.

KategorienKredite Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Bitte löse die untere Aufgabe um nachzuweisen, dass du ein mensch und kein Computerprogramm (Spam) bist


Du hast dich für die Vergütung Qulifiziert